#News

11. Jul 2016

Stadt Bielefeld platziert Schuldscheindarlehen über 106,5 Mio. Euro

Die Stadt Bielefeld hat mit der zweiten Platzierung eines Schuldscheins am Kapitalmarkt an ihr erfolgreiches Kapitalmarkt-Debut im Jahr 2014 nahtlos angeknüpft.

  • Emission mehrfach überzeichnet
  • Erste Kapitalmarkttransaktion für die Konzernfinanzierung
Die Stadt Bielefeld hat mit der zweiten Platzierung eines Schuldscheins am Kapitalmarkt an ihr erfolgreiches Kapitalmarkt-Debut im Jahr 2014 nahtlos angeknüpft. Sie hat einen Schuldschein in Höhe von 106,5 Mio. Euro emittiert. Die Darlehensaufnahme diente erstmals zur Konzernfinanzierung für eine umfangreiche Übernahmetransaktion durch ein Konzernunternehmen.

Der Schuldschein stieß bei Investoren auf solch großes Interesse, dass die Emission nach kürzester Zeit mehrfach überzeichnet war. Im Rahmen der Emission wurden vier Tranchen mit Laufzeiten von fünf, sieben, zehn und fünfzehn Jahren platziert, wobei sich die Nachfrage verstärkt auf die langen Laufzeiten verteilte.
Mit einer ungewöhnlich breiten Streuung bei den Investoren, konnte die Flexibilität auch für künftige Mittelaufnahmen erhöht werden. Zu den Investoren zählten hier namhafte Versicherungsunternehmen, überregional tätige Bausparkassen, Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken aus dem gesamten Bundesgebiet, Kreditbanken und ein Kreditinstitut aus dem europäischen Ausland. Die Transaktion zeigt ferner, dass Kapitalmarktinstrumente auch für Konzernfinanzierungen von Kommunen eingesetzt werden können. Dieses Schuldscheindarlehen wurde von der Helaba und der Norddeutsche Landesbank Girozentrale als Joint Arranger begleitet.

Mike Peter Schweitzer
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
Ursula-Brita Krück
Stv. Pressesprecherin
Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz